Evolutionspädagogik in Schulen

Integration in den Schulalltag 

Ich bin davon überzeugt, dass Bewegung für die Entwicklung von Kindern sehr wichtig ist und in den Schulen meist zu kurz kommt. In meinen vielen Gesprächen mit Lehrern und Eltern und meiner Erfahrung aus der Evolutionspädagogik aus mehr als 1000 Sitzungen habe ich mich immer wieder gefragt wie die Evolutionspädagogik in Schulen in den Unterricht einer Schule integriert werden kann. Ziel war es – mit gezielten Übungen schnelle Ergebnisse zu erzielen und es in den „normalen“ Unterricht zu integrieren.  

Darum habe ich das Konzept des „Evolutionspädagogischen Bewegungstrainings“ für Schulen entwickelt. Damit ist es möglich auf einfachem Weg und mit gezielten Übungen Lehrkräften, Kindern und auch Eltern wieder mehr Erfolg und Freude in der Schule zu bescheren. In diese Konzept wird die Individualität der Kinder im Speziellen und auch die Klassendynamik berücksichtigt. Gleichzeitig erhalten die handelnden Personen durch das Training die Möglichkeit die Evolutionspädagogik immer wieder gezielt einzusetzen.

Ich habe das Konzept 2015 engagierten Eltern und Lehrkräften in der Volksschule Eberndorf in Kärnten vorgestellt und konnte sie davon überzeugen mit mir das erste Projekt im Schuljahr 2016/2017 umzusetzen. Einige Eindrück sind auf der Homepage der Schule veröffentlicht. Link auf die Homepage der Schule.

Die Vorgehensweise und Ergebnisse sind im WHITEPAPER  nachzulesen.

Das Konzept wurde mittlerweile auf Gymnasien ausgeweitet. Ein erstes Projekt ist im Schuljahr 2017/2018 im BG/BRG Oeversee in Graz bereits in Umsetzung.

Wollen Sie mehr zu diesem Thema wissen freue ich mich über Ihren Anruf.