Kort.X – DAS KOORDINATIVE FITNESSPROGRAMM

Kort.X ist ein koordinatives Fitnessprogramm, das Körper und Gehirn gleichzeitig trainiert.
Dieses neue Trainingskonzept kommt aus Tirol und wurde auf Basis sportwissenschaftlicher und neurophysiologischer Erkenntnisse entwickelt. Mittels komplexer Übungen wird der gesamte Körper angespornt und gleichzeitig fordern kognitive Aufgabenstellungen den Geist (z.B. Rückwärtszählen in 2er-Schritten, allgemeine Wissensfragen, reagieren auf Signale, Farben und Ausrufe etc.). In Summe entsteht dadurch ein anspruchsvolles Gruppenprogramm, das sehr kurzweilig ist, motiviert und vor allem Spaß macht und jetzt auch im Großraum Graz und Graz-Umgebung in der Steiermark angeboten wird.

Kort.X setzt Trainingsreize von Kopf bis Fuß

  • Deine Konzentrationsfähigkeit steigert sich.
  • Die Bewegungskontrolle wird signifikant erhöht und du verfügst über ein besseres Gleichgewicht.
  • Schnelles Reagieren und geschickte Bewegungen sind das Ergebnis.
  • Du bist und fühlst dich aber vor allem auch im Kopf fit und agil!

Egal ob Anfänger oder Profis, Kinder oder Erwachsene – Kort.X fordert alle. Es ist anspruchsvoll, motivierend und alles andere als langweilig.
Aber Achtung: Kort.X bringt dich ins Schwitzen und verändert die Welt in deinem Oberstübchen!

Der Name Kort.X leitet sich von „Kortex“ (lat. für Großhirnrinde) ab, jenem Teil des Gehirns, wo unser Langzeitgedächtnis verankert ist. Das Kort.X-Training setzt hier gezielt Impulse, um neue Nervenverbindungen aufzubauen und so die geistige Leistungsfähigkeit zu erhöhen.

In den letzten fünf Jahren wurden in der Gehirnforschung mehr Fortschritte gemacht als in tausenden Jahren davor. Es ergeben sich plötzlich Möglichkeiten, gezielt auf die Entwicklung unserer geistigen Fähigkeiten einzuwirken und für ein agiles Leben vorzusorgen. Entscheidend dafür ist, dass man seinen Kopf auch benutzt.

USE it or Lose it!

Benütz es oder verlier es – nach diesem Prinzip passt sich unser Gehirn lebenslang an gestellte Aufgaben an. Wird das Gehirn, wird es leistungsfähiger und schneller. Nutzt man es nicht, verliert der Geist an Substanz. Bei Kindern im Jugendalter ist dieser Merksatz noch zutreffender, weil das Gehirn in dieser Zeitspanne die höchste Plastizität aufweist und Nervenzellen dabei zu großen Netzwerken ausgebaut werden. Durch diese Übungen wird auch das Gehirn im Alter wieder aktiviert.

Mehr Infos unter:  Kort.X